Zahnpflege - Gesunde Zähne Hund & Katze

 

Zahnpflege - Gesunde Zähne Hund und Katze

So schmeckt Zahnpflege

Für das Wohlbefinden unserer Haustiere ist eine gute Hygiene im Maul von enormer Wichtigkeit, denn sie ist die Grundvoraussetzung für die dauerhafte Zahngesundheit der Vierbeiner. Eine erwachsene Katze verfügt in der Regel über 30 Zähne, beim Hund sind es 42 Zähne. Das Gebiss der Tiere ist so angeordnet, dass es perfekt zum Ergreifen und Erlegen ihrer Beute geeignet ist. Ein ungepflegtes Gebiss kann für die Tiere schlimme Folgen haben und zu schmerzhaften Zahnerkrankungen führen. Die regelmäßige Pflege der Zähne von Hund und Katze ist daher unerlässlich und beugt Erkrankungen vor. Bei Katzen ist dies sowohl bei Stubentigern als auch bei Freigängern notwendig.

Zahnprobleme - Ein schleichender Prozess

Nahrungsreste, die an den Zähnen von Hund und Katze haften, bieten Bakterien eine ideale Wachstumsgrundlage und bewirken, dass Plaque und Entzündungen entstehen können. Wie beim Menschen führt auch bei Tieren die Parodontitis dazu, dass Zähne den festen Halt verlieren und letztendlich ausfallen. Entzündungen quälen Hund und Katze aber nicht nur beim Fressen, sondern bedrohen auch ihre Gesundheit. Denn Bakterien gelangen leicht in die Blutbahn und schädigen Organe, insbesondere Nieren, Lunge, Leber und häufig bei älteren Tieren das Herz. Um die Bildung von Zahnstein möglichst frühzeitig zu erkennen, ist unter anderem auf folgende Warnzeichen zu achten: Bevorzugung weicher Nahrung statt Trockenfutter, Kauen nur noch auf einer Seite, Kratzen mit der Pfote am Maul, Futterverweigerung, starker Mundgeruch sowie ständiger Speichelfluss, zum Teil auch blutig. 

Zahnpflege Vorbeugung Hund & Katze 

Zahngesundheit durch Vorbeugen schützen

Wie beim Menschen schützt auch bei Hunden und Katzen das tägliche Ritual des Zähneputzens vor Zahnstein. Junge Vierbeiner lassen sich mit geduldigem, spielerischem und liebevollem Üben oftmals an die Prozedur gewöhnen. Bei erwachsenen Tieren dagegen scheitert der Besitzer mit seinem gut gemeinten Vorhaben häufig an der sturen Abwehr der Tiere. Zu empfehlen ist in diesem Fall, dass der Tierarzt regelmäßig, etwa bei Impfterminen, auch die Zähne der Fellfreunde kontrolliert.

 Auch eine abwechslungsreiche und ausgewogene Kost der Tiere kann unterstützend zur Erhaltung der Zahngesundheit beitragen. Speziell konzipiertes Futter und Zahnpflegesnacks aus dem Fachhandel sorgen aufgrund ihrer funktionalen Inhaltsstoffe gezielt für einen mechanischen Putzeffekt.

Pflegezubehör und Kauspielzeug

Mit Zahnpflegesnacks, regelmäßigem Zähneputzen und einem hochwertigen Trockenfutter unterstützen Halter ihre Tiere bei der Zahngesundheit. Funktionale Kauartikel für Vierbeiner sind in verschiedenen Formen und Größen im Zoofachmarkt erhältlich. Sie reinigen die Zähne sehr effektiv auf natürliche Art und Weise und stärken das Zahnfleisch und die Kaumuskulatur der Tiere.

 Beim Einsatz der Zahnbürsten für Hunde und Katzen eignen sich am besten natürliche Materialien. Sie überzeugen mit ihrem speziellen weichen Borstenschnitt und den unterschiedlich großen Putzköpfen. Eine gute Alternative stellen auch sogenannte Fingerlinge aus Mikrofasermaterial dar. Diese werden einfach über den Finger gestülpt, mit warmem Wasser befeuchtet und mit kleinen, kreisenden Bewegungen über Zähne und Zahnfleisch geführt.

Zahnpflege Hund und Katze


Unsere Produktempfehlungen zur Zahnpflege:

 

 Whimzees Zahnbürste  Dr. Clauder´s Dental Snack Trixie Zahnbürsten Set Dr. Clauder´s Zahnpflege

ARION Katzenfutter  Trixie Dental Spielzeug

Dr. Clauder´s Plaque EX Trixie Zahnpflegewasser Hund & Katze

8in1 Dental Snacks

  

Unser Gewinnspiel zur Themenwelt Zahngesundheit:

Zahnpflege Hund & Katze Gewinnspiel Online Testecke / Gratisproben


Mehr Informationen zur Zahnpflege für Hund & Katze?


 

Unsere Produktempfehlungen

Unsere Empfehlungen

rot
FEHLER

1,99 €

(2,49 € / 100 g)